Leitbild

Präambel

Das Stiftische Humanistische Gymnasium vermittelt den Schülerinnen und Schülern eine gymnasiale Bildung im Sinne der humanistisch-aufklärerischen Traditionen.

Die Auseinandersetzung mit dem kulturellen Erbe Europas soll die Schülerinnen und Schüler befähigen, ein begründetes Wertesystem zu entwickeln.

Dieser Lernprozess soll die Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzen, im Blick auf die Anforderungen der modernen Welt bestehen zu können und diese verantwortlich mitzugestalten.

Im Zusammenwirken mit dem Elternhaus gibt die Schule Hilfestellung zur Persönlichkeitsentfaltung im Spannungsfeld zwischen Individuum und Gesellschaft.


  • Unsere Schule pflegt und fördert einen vertrauensvoll-offenen und respektvoll-toleranten Umgang zwischen Schülern, Lehrern und Eltern, um die Schule als Ort gemeinsamen Erlebens erfahrbar zu machen und so eine Identifikation mit ihr zu ermöglichen.
  • Neben grundlegenden Kenntnissen, Fertigkeiten und Fähigkeiten in allen Fächern vermittelt unsere Schule den Schülerinnen und Schülern unterschiedliche wissenschaftliche und gestalterisch-künstlerische Methoden und Techniken und legt dabei Wert auf deren selbstständige und kritische Anwendung.
  • In Zusammenarbeit mit dem Elternhaus fördert unsere Schule die soziale Kompetenz der Schülerinnen und Schüler, indem Raum geschaffen wird für alle Prozesse der Kommunikation und Interaktion sowie deren Reflexion.
  • Unsere Schule fördert den kritischen Umgang der Schülerinnen und Schüler mit traditionellen und modernen Medien und die Einsicht in deren Möglichkeiten und Grenzen.
  • Unsere Schule öffnet sich, um den Schülerinnen und Schülern Erfahrungen mit der Lebenswirklichkeit im Umfeld der Schule und durch Begegnung mit eigener und fremder Kultur zu ermöglichen und um Impulse aus dem gesellschaftlichen Umfeld für die Entwicklung der Schule zu nutzen.