Telefon: 02161 - 823 60 70 Mail: huma@huma-gym.de Kontakt HUMA-Flyer

Erprobungsstufe

Der Übergang von der Grundschule zum Gymnasium ist für Kinder ein bedeutsamer Schritt. Daher hat die pädagogische Arbeit in dieser Stufe für uns einen ganz besonderen Stellenwert.

Jede Klasse wird von einem Klassenlehrerteam, bestehend aus einer Lehrerin und einem Lehrer, für mindestens zwei Jahre geleitet und betreut. Bei den Klassenzusammenstellungen werden die Kinder nach Möglichkeit so eingeteilt, dass Kinder aus derselben Grundschule auch am HUMA zusammenbleiben können, sofern dies nicht anders gewünscht wird. Die Klassenlehrerteams, aber auch die anderen unterrichtenden Kolleginnen und Kollegen werden mit möglichst vielen Stunden in den Klassen 5 und 6 eingesetzt, damit auf diese Weise ein enges Vertrauensverhältnis entstehen kann. Um kontinuierliches und konzentriertes Arbeiten zu ermöglichen, bemühen wir uns, Lehrerwechsel in der Erprobungsstufe zu vermeiden. Diese beiden Regelungen machen es den Unterrichtenden möglich, die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler intensiv zu begleiten und zu beobachten, um so am Ende der Erprobungsstufe eine besonders fundierte Entscheidung über die weitere Schullaufbahn der Kinder fällen zu können.

Um den Übergang der Kinder zu uns ans HUMA sanft und erfolgreich zu gestalten, knüpfen wir an bewährte Methoden und Lernerfahrungen an. Wir pflegen zudem einen engen Kontakt zu den Grundschullehrerinnen und Grundschullehrern. In den Wochen vor den Sommerferien besuchen unsere Lehrerinnen und Lehrer die Grundschulen und führen ausgiebige Gespräche. Dieser Austausch findet seine Fortsetzung in gemeinsamen Konferenzen während der gesamten Erprobungsstufe.

Zu Beginn des neuen Schuljahres laden wir alle neuen Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern bereits vor den Sommerferien zu einem Kennenlernabend mit dem Klassenlehrerteam in die Schule ein. Dort erhalten die neuen Fünftklässler auch unseren Willkommensflyer, der viele Informationen zum Schulstart bereit hält. In den ersten Schultagen am HUMA lernen die Schülerinnen und Schüler dann nach einem speziellen Stundenplan die Schule kennen. Hierbei und bei der Organisation des Schulalltages hilft ihnen auch unser Schulplaner, das HUMA-Heft, welches die Fünftklässler am Schuljahresbeginn geschenkt bekommen und alle HUMA-Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 9 in jedem Schuljahr erwerben. Schüler-Paten der Einführungsphase haben sich darauf vorbereitet, die neuen Fünftklässler zwei Jahre lang zu unterstützen und zu begleiten. Sie helfen bei Unternehmungen und stehen auch im Schulalltag jederzeit für Trost, Streitschlichtung oder jegliche Art von Spaß zur Verfügung.

Wichtiger Bestandteil unserer Erprobungsstufenarbeit ist die Förderung sozialer Kompetenzen und eines Klimas der Achtsamkeit. Daher gibt es in der fünften Klasse eine sogenannte SoKo-Stunde (soziale Kompetenzen), die von unserer Schulsozialarbeiterin Frau Mund speziell für die jeweilige Klasse geplant und geleitet wird und die fest in den Stundenplan integriert ist. Im ersten Halbjahr des fünften Schuljahres findet zudem ein Projekttag zum Thema Gewaltprävention und Empathieförderung statt. Auch außerunterrichtliche Aktionen wie die Fünferklassenfahrt, eine Schulübernachtung und weitere Projekte zur Verkehrs- und Gesundheitserziehung stärken sowohl den Einzelnen als auch die Klassengemeinschaft.

Im Rahmen unseres Konzeptes zur individuellen Förderung sind in der Klasse 5 Ergänzungsstunden in den Fächern Deutsch und Englisch in den Stundenplan integriert. Das Diagnoseinstrument der „Hamburger Schreibprobe“ dient als Grundlage für die Empfehlung und Ausarbeitung weiterer Förderangebote. Zeit für Beratungen steht den Eltern durch feste Lehrer-Sprechstunden, aber auch durch einen eigenen Elternsprechtag für die fünften Klassen zur Verfügung.

  • :
  • :