Telefon: 02161 - 823 60 70 Mail: huma@huma-gym.de Kontakt HUMA-Flyer

Pressemitteilung „Hochschule Rhein-Waal und HUMA vereinbaren Kooperation“

Ergänzend zum Bericht in der Rheinischen Post ist hier die offizielle Pressemitteilung der Hochschule Rhein-Waal und des HUMA zur Unterzeichung des Kooperationsvertrages einsehbar:

 

Professor Dr. Frank Schmitz, Kanzler Michael Strotkemper, Schulleiter Thomas Hollkott und Jörg Dickmanns, Beauftragter für die Studien- und Berufswahlorientierung, (v.l.n.r.) bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung.

 

Pressemitteilung

Hochschule Rhein-Waal und Stiftisches Humanistisches Gymnasium Mönchengladbach vereinbaren Kooperation

Die Hochschule Rhein-Waal und das Stiftische Humanistische Gymnasium Mönchengladbach haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Ziel ist, den Schülerinnen und Schülern durch gemeinsame Maßnahmen im Rahmen der Berufsorientierung Studienmöglichkeiten und Perspektiven aufzuzeigen.

Kleve/Kamp-Lintfort, 1. April 2019: Bereits mehr als 200 Schülerinnen und Schüler des Stiftischen Humanistischen Gymnasiums Mönchengladbach haben die vielfältigen Studiengänge der Hochschule Rhein-Waal über die verschiedenen Orientierungsangebote kennengelernt. Um diese noch stärker zu positionieren, haben die Hochschule und das Gymnasium eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Ziel ist, den Schülerinnen und Schülern durch gemeinsame Maßnahmen im Rahmen der Berufsorientierung Studienmöglichkeiten und Perspektiven aufzuzeigen. Ihnen soll die Gelegenheit gegeben werden, beim Kennenlernen der Hochschule auch Angebote vor Ort wahrzunehmen.

Neben dem bereits vorhandenen Angebot, welches in einer direkten Ansprache den Schülerinnen und Schülern deutlicher vermittelt werden soll, sind auch zusätzliche Formate speziell in der Kooperation angedacht. Unter Berücksichtigung der Bedürfnisse des Gymnasiums und der Möglichkeiten der Hochschule sollen dafür gemeinschaftlich Ideen entwickelt werden. So ist beispielsweise bereits angedacht, Absolventinnen und Absolventen des Gymnasiums, die an der Hochschule studieren, als Mentorinnen und Mentoren für Studieninteressierte oder -starter zu gewinnen.

Koordinatoren der Zusammenarbeit sind Professor Dr. Frank Schmitz, Professor für Betriebswirtschaftslehre, und Schulleiter Thomas Hollkott. „Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit und sind überzeugt, dass es dazu noch viele gute Ideen auf beiden Seiten geben wird“, zeigt sich Professor Schmitz zuversichtlich. Und Hollkott ergänzt: „Für unser Gymnasium ist die Hochschule Rhein-Waal aufgrund ihrer interdisziplinären und starken internationalen Ausrichtung eine ideale Partnerin.“ 

Hochschule Rhein-Waal

Die Hochschule Rhein-Waal wurde am 1. Mai 2009 gegründet und steht mit ihrem Konzept für eine innovative, interdisziplinäre und internationale Ausbildung junger Menschen. An den Standorten Kleve und Kamp-Lintfort bietet die Hochschule insgesamt 25 Bachelor- und elf Master-Studiengänge an vier Fakultäten – „Technologie und Bionik“, „Life Sciences“, „Gesellschaft und Ökonomie“ und „Kommunikation und Umwelt“ – an. Die Studieninhalte an der Hochschule Rhein-Waal sind wissenschaftlich, anwendungsorientiert und international ausgerichtet. Sie zeichnen sich durch eine hohe Qualität und Praxisnähe in Lehre und Forschung aus. Etwa 75 Prozent der Studiengänge werden in englischer Sprache gelehrt und inzwischen lernen über 7.300 Studierende aus mehr als 120 Nationen gemeinsam in einem Umfeld, das viele gezielt wegen der kulturellen Vielfalt und Internationalität gewählt haben. Dadurch werden den Studierenden ein interkultureller Austausch sowie eine optimale Vorbereitung auf den nationalen und internationalen Arbeitsmarkt eröffnet.

ältere Beiträge